Tölle Schuhe

Auf mehr als 125 Jahre Geschichte blickt das Unternehmen Tölle Schuhe zurück. 1891 begann die Schuhgeschichte des Familiengeschäfts, das heute mit zwei Filialen in Bielefeld-Brackwede und in Rietberg besticht. Simon Tölle führt das Geschäft seit 2006 in vierter Generation weiter. 

 Von Strickmann´s Schuhscheune zu Tölle Schuhe 

 Doch von einer Schuhmacherwerkstatt über die Strickmann´s Schuhscheune (wie das Geschäft während einer Umbauphase hieß) hin zum heutigen Tölle Schuhe war es nicht immer ein einfacher Weg: Brand, Krieg, viele wirtschaftliche Veränderungen. Die Geschichte beginnt mit einer Schuhmacherwerkstatt in Rietberg, die schon bald vom Unternehmensgründer Georg Strickmann durch ein Schuhgeschäft ergänzt wird.  

Nach einem Wiederaufbau übernimmt Maria Tölle (geb. Strickmann) das Unternehmen. Im Laufe der 1930er Jahre beginnt auch die Zusammenarbeit mit der Schuh-Marke Salamander. Das Schuh-Wissen bleibt auch in der dritten Generation in der Familie: Georg Tölle wird Schuhmacher-Meister. Schon wenige Jahre später erhält das zweite Geschäft in Bielefeld-Brackwede Einzug in den Schuh-Kosmos Tölle. 

Tölle Schuhe ist gelungen, sich bis heute als Schuh-Adresse in Bielefeld und Rietberg zu positionieren. Sicherlich auch weil Tölle den Servicegedanken des Einzelhandels lebt: Angebote, wie die Auswahl nach Hause, Reservierungen oder Stammkunden-Aktionen ergänzen die kompetente Beratung vor Ort. 

 Das Geschäft versteht sich nicht nur als Familienunternehmen, sondern auch als Schuh-Zentrum für die ganze Familie. Eine Zielsetzung, der bis heute konsequent gefolgt wird. 


Noch mehr über Tölle Schuhe:
Mo – Fr 9.00 – 18.30 Uhr und Sa 9.00 – 16.00 Uhr

Bildnachweise: Tölle Schuhe - vielen Dank!