Drei Hausmittel für strahlend weiße Schuhe

Aus Weiß wurde Beige. Aus dem Lieblingssneaker ein Auslaufmodell? Gut, dass es einige Hausmittel gibt, die das strahlende Weiß Ihrer Schuhe wieder herstellen können. Wir zeigen Ihnen drei Wundermittel, die Sie sicherlich im Schrank haben...

Sie stehen im Bad oder in der Küche. Doch für Ihren Schuhschrank können Sie zu Alltagshelden werden: Diese drei Hausmittel helfen Ihnen, Ihre Schuhe wieder blütenweiß zu bekommen…  

1. Backpulver  
Backpulver entfernt Fettflecken und kann in der Küche nicht nur als Backtriebmittel oder Reinigungsmittel genutzt werden. Was in der Küche mit hartnäckig verschmutzten Fugen funktioniert, klappt auch bei einem verdreckten weißen Schuh. Die bleichende Wirkung von Backpulver wird bereits lange Zeit als Geheimtipp für weißere Zähne oder vergilbte Hemdkragen gehandelt.  

Schuhe mit Backpulver reinigen: Um Ihre Schuhe mit Backpulver zu reinigen, benötigen Sie neben Backpulver auch eine angefeuchtete Spülbürste und Spülmittel. Achten Sie beim Spülmittel darauf, dass es farblos beziehungsweise weißlich ist. Verwenden Sie ein farbiges Spülmittel, kann es zu Verfärbungen an dem hellen Schuh kommen.  

  • Geben Sie Spülmittel und Backpulver zu gleichen Verhältnissen in eine Schale und vermischen Sie die Bestandteile  
  • Nehmen Sie mit der Spülbürste nun die Mixtur auf und reiben Sie diese in kreisenden Bewegungen ein  
  • Zuletzt lassen Sie das Backpulver einige Minuten einwirken und entfernen es mit einem Handtuch   

2. Zahnpasta  
Was Zähne putzt, soll auch Schuhen zu strahlendem Weiß verhelfen? Durchaus.  

Schuhe mit Zahnpasta reinigen: Bei Schuhen aus Segeltuch, einem etwas robusterem Material, kann die Zahnpasta bei der Entfernung von hartnäckigem Dreck helfen. Greifen Sie jedoch in jedem Fall auf eine weiße Zahnpasta zurück, damit keine Einfärbungen zurückbleiben.  

  • Geben Sie ein erbsengroßes Stück Zahnpasta auf Ihre angefeuchtete Bürste  
  • Schrubben Sie die Zahnpasta nun mit kreisenden Bewegungen ein, so dass sich Schaum bildet  
  • Abschließend den Schaum mit einem hellen Handtuch gründlich entfernen   

3. Radiergummi  
Doch was ist mit den Gummirändern, die vor allem bei Sneakern oder Slippern charakteristisch sind? Auch diese verfärben sich mit der Zeit oder erhalten dunkle Striemen. In manchen Fällen lassen sich die Striemen ganz einfach mit einem klassischen, weißen Radiergummi entfernen. Um den Schuh von den Verfärbungen zu befreien, genügt es in der Regel die betroffenen Stellen mit dem Radiergummi einmal zu bearbeiten.  

Radiergummi, Zahnpasta oder Backpulver, um Schuhe zu reinigen? Der erste Gedanke an dieser Stelle ist oftmals die Waschmaschine: Doch gerade bei weißen Schuhe kann diese Herangehensweise problematisch sein. Gelbliche Verfärbungen und Ränder könnten zurückbleiben – und diese stehen Ihrem Ziel, Ihre Schuhe wieder blütenweiß an den Füßen zu tragen, entgegen.

Bildquelle: Shutterstock.com